Geschäftsprozesse modellieren mit Jobrouter

Bisher eher noch ein Geheimtipp in unserer Branche, will der Mannheimer Hersteller, die Jobrouter AG, 2017 weiter kräftig wachsen.

Was macht Jobrouter? Das Unternehmen positioniert sich als Digitalisierungsplattform. Meiner Einschätzung nach ist die Jobrouter AG ein Spezialist für Geschäftsprozessmodellierung – mit eigenem DMS und automatisierter Texterkennung. Module können passgenau hinzugebucht werden, damit man als Kunde genau die Leistung erhält, die man braucht.

Die Software funktioniert ohne Client direkt in einem Webbrowser – die Software selbst läuft auf einem Server. Der Server steht in der Regel beim Kunden. So lassen sich beispielsweise einfach Urlaubsanträge mit wenigen Klicks individuell in einen automatisierten Prozess gießen, in dem man als Admin Formulare zusammenstellt und den Anwender durch einen Prozess führt.

Wer will, kann sich die Jobrouter-Oberfläche auch auf einem Multifunktionsgerät anzeigen lassen. Ein automatisierter Rechnungseingang mit Texterkennung und Verschlagwortung ist somit direkt am Kopierer möglich.
Mehr Infos zu Jobrouter gibt es auf http://www.jobrouter.de und natürlich auf der kommenden Konferenz DOMK (http://www.domk.info) (Tickets derzeit mit 50% Earlybird Preisnachlass).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.