Miro – Whiteboard für Meetings oder Workshops

Miro ist ein mächtiges Tool für Whiteboards und es macht vor allem optisch einiges her. Durch das einfache Freigeben der Boards ist es für Meetings und Konferenzen hervorragend geeignet. Das Feeling ist sehr angenehm und intuitiv. Besonders, wenn Ihr Zettelwände mögt, kann Miro eine spannende Alternative sein. Heute schauen wir uns mal eine ganz einfache Freigabe in Miro an, die Ihr bei Videokonferenzen nutzen könnt.

Zuerst braucht Ihr einen Account bei Miro.com, falls Ihr noch keinen habt. Klickt auf www.miro.com und dann rechts oben auf „Sign up free“ . Das folgende Fenster ist selbsterklärend.

Ihr erhaltet einen Freischaltcode per Email, den Ihr im nächsten Fenster eingebt und schon geht es los. Eventuell kommt ein Popup mit dem Hinweis auf ein Blog Posting und nachdem Ihr das weg geklickt habt, könnt Ihr ein neues Board starten. Ich empfehle für den Start einfach eine Vorlage zu öffnen.

Ich habe eine Mindmap als Beispiel genommen. Ihr könnt Objekte nun per Doppelklick editieren.

Wenn Ihr ein bestehendes Objekt auswählt, könnt Ihr durch einen Klick auf das Plus an einer Seite eine Verzweigung erzeugen.

Um ein neues Objekt außerhalb der Mindmap zu erzeugen, wählt auf der linken Seite ein Objekt in der Werkzeugleiste durch klicken aus und platziert es mit einem weiteren Klick auf der Arbeitsfläche.

Bearbeiten könnt Ihr wieder durch Anwählen / Doppelklicken. Platziert z.B. einen Text mit dem Inhalt „Meeting Todo“ oben links, oben einen Titel und ein paar passende Sticky Notes. Das Ergebnis kann sich mit meiner Meinung nach mit jedem Whiteboard im Konferenzraum anlegen, mit nur einem Unterschied: Niemand sitzt ungeduldig und verspannt am Konferenztisch.

Nun klickt Ihr oben rechts auf Share . Und wählt dort aus, dass der „Public link to board“ Lesezugriff bekommt „Can view“.

Nun noch den Link kopieren durch Klick auf „Copy public link“  und mailt den an Eure Gesprächspartner.

Ganz wichtig: Ihr müsst das Leserecht nach dem Meeting wieder im gleichen Menü entfernen. Der Link zu einem Board bleibt immer gleich und kann somit auch weitergegeben oder später weitergenutzt werden.

Das war es schon! Das könnt Ihr nun für Meetings nutzen, zur Arbeitsorganisation oder als Einkaufsliste für die Family. Einzige Einschränkung im kostenlosen Account ist, dass Ihr nur 3 Boards je Account haben könnt. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.