DOMK 2017 am 09.11.2017 beleuchtet alle wichtigen Themen rund um Dokumenten-Software, Scanner, Drucker, Kopierer und die passenden Service-Konzepte dazu. Die DOMK adressiert Einkäufer, IT-Projektleiter und Händler, die sich in wenigen Stunden optimal über die aktuellen Branchen-Entwicklungen und Angebote informieren wollen.

Schwerpunk I: Der Anbietermarkt in der Transformation

Schwerwiegenden Marktverschiebungen sorgen für Gesprächsstoff in den letzten Monaten und Unsicherheiten bei Einkäufern. Der Aufkauf von Samsung Business Printer durch HP, die weitere Neupositionierung von wichtigen Branchenteilnehmern – welche Auswirkungen hat all das für Einkäufer und Händler? Ein Roundtable mit Branchenexperten und Beteiligten gibt einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen – und einen Ausblick, wie sich Anbieter in Zukunft positionieren.

Schwerpunkt II: Mobility mit Scan- und Druck-Infrastrukturen verbinden

Nahezu jeder Berufstätige hat ein Smartphone und bearbeitet damit häufig auch berufsrelevante Informationen – doch wie bekommt man die „Taschencomputer“ am einfachsten in die firmeninterne Scan- und Druckinfrastruktur? Auf der DOMK werden die besten Mobility-Konzepte vorgestellt.

Schwerpunkt III: Security, Datenschutz und Rechtssicherheit

Die wichtigsten Dokumente werden immer noch gedruckt und gescannt. Wie also betreibt man eine Druck- und Scan-Infrastruktur, die sowohl dem Datenschutz als auch den Security-Anforderungen gerecht wird. In der Konferenz erzählen IT-Projektleiter aus dem Nähkästchen.

Schwerpunkt IV: Ausschreibung und Produktentscheidungen

Als die erste DOMK 2007 stattfand, ging es bei Ausschreibungen im Grunde nur um die Hardware (Scanner, Drucker, Kopierer). Heute gilt die Hardware nur noch als Plattform – es werden Managed Services und Software gekauft. Der Beschaffungs- und Produktauswahlprozess ist damit deutlich anspruchsvoller. Einkäufer geben einen Einblick über aktuelle Beschaffungsvorhaben und welche Kriterien sie ansetzen, um eine optimale Produktauswahl zu treffen.